Alpine Chalets / landau + kindelbacher Architekten Innenarchitekten

Anonim

Alpine Chalets / landau + kindelbacher Architekten Innenarchitekten

  • Innenarchitekten

    landau + kindelbacher Architekten Innenarchitekten

  • Ort

    Tegernsee, Deutschland

  • Verantwortliche Architekten

    Demmel und Hadler GmbH Architekten

  • Projektjahr

    2017

  • Fotografien

    Hotel Das Tegernsee

  • Hersteller

  • Bruttofläche

    18 Apartments und Doppelzimmer, 35–120 m2

  • Mehr Spezifikationen Weniger Spezifikationen

Textbeschreibung der Architekten. Mit der Eröffnung der Alpenchalets hat das Hotel DAS TEGERNSEE sein vielfältiges Angebot um ein neues Format erweitert. Langzeitaufenthalt ist jetzt auch am Tegernsee möglich. Seit 2017 bieten 18 Apartments und Doppelzimmer von 35 bis 120 Quadratmetern Platz für bis zu 8 Personen. Die steile Hanglage unterhalb des Sengerschlosses erlaubt eine unsichtbare Integration der Alpenchalets in das Ensemble, ohne den Blick auf den See für den Rest des Ensembles zu beeinträchtigen. Über eine wetterfeste verglaste Passage sind die Alpenchalets direkt mit dem Hotel und somit mit der Lobby, dem gastronomischen Angebot und dem großzügigen Wellnessbereich verbunden. Die ganzheitliche, praktizierte Philosophie des Hotels setzt sich auch in der neuen Unterkunft fort.

Zwei direkt miteinander verbundene Gebäudeteile beherbergen 18 neue Raumeinheiten auf zwei Ebenen. Ob auf der unteren Ebene eine eigene Terrasse oder auf der oberen Terrasse - alle haben einen freien Blick auf den Tegernsee und die umliegenden Berge. Die freigelegten Räume und die vom Boden bis zur Decke reichenden Fenster in Kombination mit hohen Decken verstärken die Raumwirkung zusätzlich. Die Philosophie des Standortes ist auch im neuen Gebäude zu sehen. Immer im Mittelpunkt steht hier die einheimische Natur, der klare Bezug zum alpinen Bau und die Lage im Tegernseer Tal. Dies wird in Form, Material und Farbe aufgegriffen und neu interpretiert, um es zu unterstreichen und dem Hotelnamen in all seinen Facetten gerecht zu werden. Die Materialqualität und der Fokus auf einen längeren Zeitraum ermöglichen eine kreative Nachhaltigkeit, die die besondere Beziehung zum Ort unterstreicht.

Erdgeschossplan

Obergeschossplan

Das Innendesign setzt die Materialwahl der Architektur harmonisch in den Innenraum um. So sind alle Zimmer im Obergeschoss komplett mit Fichte ausgekleidet, im Stil des einzigartigen Charakters der Holzchalets. Die Zimmer / Suiten im Erdgeschoss sind außerdem mit Holzdecken an der Decke und den Installationen wie Schränken und Badkästen ausgekleidet, während die Wände wie in alten Bauernhäusern mit einer speziellen Kalkputzbeschichtung versehen werden. Die Farbwelt entlehnt sich aus dem Zusammenspiel von Farben in der Natur - Holz (Fichte), Stein (Jura), Leder; ruhige, natürliche materialien und texturen werden durch klare textilakzente ergänzt - vorhänge, kissen, bezüge. Besonderer Wert wurde auf die Verarbeitung und Qualität des Materials gelegt. Diese sind in speziell entworfenen und handgefertigten Installationen zu finden, die durch zeitlose, freistehende Möbel ergänzt werden. Zurückhaltung und Reduktion einiger Materialien und Farbwelten sind die Schlüssel zum Konzept. Industriell gefertigte Leuchten bilden einen reizvollen Kontrast zur Holzverkleidung.

Beliebte Beiträge

Weiterlesen