Neues Video feiert die prismatische Komplexität des KAPSARC von Zaha Hadid Architects in Saudi-Arabien

Anonim

Neues Video feiert die prismatische Komplexität des KAPSARC von Zaha Hadid Architects in Saudi-Arabien

Der deutsche Fotograf Hans Georg Esch hat ein neues Video mit umfassenden Bildern des König Abdullah Petroleum Studies & Research Center (KAPSARC) von Zaha Hadid Architects in Riad, Saudi-Arabien, veröffentlicht. Das 7-minütige Video feiert die „sechseckigen prismatischen Wabenstrukturen“ des Schemas durch innere und äußere Momente.

Die Veröffentlichung des Videos erfolgte Wochen, nachdem der KAPSARC für die World Architecture Festival Awards 2018 in der Kategorie Completed Higher Education and Research nominiert wurde.

Video-Standbild. Mit freundlicher Genehmigung von Hans Georg Esch

Video-Standbild. Mit freundlicher Genehmigung von Hans Georg Esch

Das im Oktober 2017 fertig gestellte Programm mit einer Fläche von 70.000 Quadratmetern widmet sich der „unabhängigen Erforschung politischer Maßnahmen, die zu einer möglichst effizienten Nutzung von Energie beitragen, um soziales Wohlergehen auf der ganzen Welt zu schaffen.“ KAPSARC war das erste ZHA-Projekt wurde vom US Green Building Council mit dem LEED-Platin-Zertifikat für den minimierten Energie- und Ressourcenverbrauch ausgezeichnet. Die Form wurde als Reaktion auf die Umweltbedingungen des Riad-Plateaus gestaltet.

Video-Standbild. Mit freundlicher Genehmigung von Hans Georg Esch

Video-Standbild. Mit freundlicher Genehmigung von Hans Georg Esch

KAPSARC besteht aus einer Verschmelzung kristalliner Formen, die sich an den vorherrschenden Sonnen- und Windbedingungen orientiert. Die Struktur nimmt nach Süden und Westen hin an Höhe zu und schirmt die Innenräume vor direkter Sonneneinstrahlung ab, während die Höfe im Norden und Nordwesten das indirekte Sonnenlicht im Inneren des Bades lassen.

Video-Standbild. Mit freundlicher Genehmigung von Hans Georg Esch

Video-Standbild. Mit freundlicher Genehmigung von Hans Georg Esch

Das Programm umfasst fünf Strukturen: ein Energy Knowledge Center, ein Energy Computer Center, ein Konferenzzentrum mit einer Ausstellungshalle und einem Auditorium mit 300 Plätzen, eine Forschungsbibliothek mit Archiven für 100.000 Bände und die Musalla: ein inspirierender Ort zum Beten auf dem Campus. Die fünf Gebäude unterscheiden sich je nach Bedarf in Größe und Organisation. Durch die Einführung neuer Zellen in das Wabengitter wird eine zukünftige Erweiterung möglich.

Video-Standbild. Mit freundlicher Genehmigung von Hans Georg Esch

Video-Standbild. Mit freundlicher Genehmigung von Hans Georg Esch

Bei der Erstellung des Videos wurde Esch von seinem Regisseur Oliver Schwabe, einem Schnitt von Christian Becker und einer Musik von Peter Simon unterstützt.

In unserem Projektartikel erfahren Sie mehr über das King Abdullah Petroleum Studies und Forschungszentrum.

Video via: Hans Georg Esch

Beliebte Beiträge

Weiterlesen